Unsere Rente im Umbruch

Auszug aus dem Koalitionsvertrag:
Lebensleistung in der Rente honorieren „Wir wollen, dass sich Lebensleistung und langjährige Beitragszahlung in der Sozialversicherung auszahlen. Wir werden daher eine solidarische Lebensleistungsrente einführen. Die Einführung wird voraussichtlich bis 2017 erfolgen. Grundsatz dabei ist: Wer langjährig in der gesetzlichen Rentenversicherung versichert war, Beiträge gezahlt hat (40 Jahre) und dennoch im Alter weniger als 30 Rentenentgeltpunkte Alterseinkommen (Einkommensprüfung) erreicht, soll durch eine Aufwertung der erworbenen Rentenentgeltpunkte bessergestellt werden. Dies kommt vor allem Geringverdienern zugute und Menschen, die Angehörige gepflegt oder Kinder erzogen haben."

In Ihrem Vortrag zum Thema "Unsere Rente im Umbruch" zeigt Frau Dr. Judith Kerschbaumer Leiterin des Bereichs Sozialpolitik Ressort 5 in der ver.di Bundesverwaltung auf, welche Veränderungen zukünftig zu erwarten sind.

Weiterlesen ...

 

 Leitlinien für Gute Digitale Arbeit

  • Gute Digitale Arbeit heißt neben einem angemessenen Einkommen, für die Beschäftigten ausreichende Ressourcen und adäquate Leistungsanforderungen zu bieten.
  • Beschäftigte müssen die Gestaltungsspielräume, die sich eröffnen, im Sinne einer besseren WorkLife-Balance nutzen können.
  • Belastungen, die aus der digitalen Vernetzung resultieren – etwa die permanente Erreichbarkeit – müssen minimiert werden.
  • Kompetenzen und Qualifikationen müssen stets aktuell gehalten werden
  • Beschäftigte brauchen einen starken und zeitgemäßen Beschäftigtendatenschutz

Die Handlungsfelder für die Arbeitsgestaltung werden in einem Folienvortrag von Karl-Heinz Brandl dargestellt

Vorgetragen auf dem Ver.vi workshop Gute Arbeit am 25.10.2016 in Berlin

Keine Angst vor der Zukunft

Mit Matthias Horx, einer der einflussreichsten Trend- und Zukunftsforscher unserer Zeit, hielt anschließend sein Referat zum Thema „Die Welt im Wandel“.

Nach seinem humorvollen Einstieg („Meine digitale Alarmanlage ist mein Hund“), hat Matthias Horx die Macht der Megatrends in Form einer U-Bahnnetzübersicht dargestellt. Hiermit zeigt sich am deutlichsten die komplexe Vernetzung der Globalisierung. Anhand von Fragen an das Publikum nach Globaler Lebenserwartung, Anteil der Analphabeten, Anzahl der Opfer von Naturkatastrophen, Kindersterblichkeit und Armut (die Mehrheit hat die Zahlen falsch eingeschätzt), hat er die Erfolge der Globalisierung dargestellt. „Wir nehmen zu sehr das Negative und die Katastrophen wahr und übersehen dabei den positiven Trend seit Beginn der Industrialisierung“. „Angst ist ein Baustein der menschlichen Evolution, es ist aber gefährlich, wenn damit Politik gemacht wird.“

Weiterlesen ...

Weitere Beiträge ...

Seite 1 von 2