25. Bayerischer Ingenieuretag

20. Januar 2017

Der diesjährige 25. Bayerische Ingenieuretag fand am 20. Januar 2017 auf der Messe München statt und stand unter dem Motto „Ingenieur Bau Werke“. In seiner Begrüßung hob Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Norbert Gebbeken, Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, hervor, dass die Technik für den Menschen da ist und nicht umgekehrt. Ingenieure hätten besondere Verantwortung und müssen hinterfragen, ob das technisch machbare auch ethnisch sinnvoll sei.

Ministerialdirektor Dipl.-Ing. Univ. Helmut Schütz, Leiter der Obersten Baubehörde, erwähnte im Grußwort der Bayerischen Staatsregierung, dass vom Land Bayern bereits 90% der Planungsleistungen fremdvergeben werden. Derzeit stünde eine große Sanierungswelle bei 14.000 Brücken bevor. Auch der Baubeginn der 2. S-Bahnstammstrecke in München mit einen Volumen von 3,8 Mrd. € steht an. Wohnungsbau sei dagegen keine staatliche Aufgabe, die CSU möchte Anreize für private Investoren durch Wiedereinführung der degressiven Abschreibung schaffen.

Weiterlesen ...

Home-office - Telearbeit - Heimarbeit per Internet

mobiles Arbeiten - Home-based-Arbeitsplatz

Unter diesen Bezeichnungen sind in der Regel solche Arbeitsplätze zu verstehen, die die Arbeit vom Unternehmen in den privaten Bereich eines Arbeitnehmers (Wohnung, Eigenheim) verlagern. Alle andere Formen der mobilen Arbeit (z. B. unterwegs) verstehen wir nicht unter Telearbeit.

Weil neue Organisationsformen von Unternehmen in Verbindung mit der Informations- und Kommunikationstechnik seit einigen Jahren die Möglichkeit eröffnen, zu Hause arbeiten zu lassen und es dem Arbeitnehmer schmackhaft zu machen, die tägliche Fahrt ins Büro zu ersparen, hat diese Form der Arbeit immer mehr Zulauf bekommen.

Weiterlesen ...

Telearbeit, auch als „home office“ oder „home based“-Arbeit bezeichnet

Zum Grünbuch 4.0 des BMAS von April 2015 und weiteren, die Wirtschaft 4.0 betreffenden Beschreibungen hat ver.di Stellung bezogen und weist u. a. auch auf Telearbeit als eine der zukünftig stärker in den Fokus geratenden Beschäftigungsarten hin.

Dem privaten Wunsch, Telearbeit von zuhause aus zu leisten, sollten reifliche Überlegungen zugrunde liegen, denn unbezahlte Mehrarbeit und mehr Stress durch die Vermischung von privaten und dienstlichen Aufgaben können sich später als nachteilig herausstellen.

Weiterlesen ...